Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

Service & Information zu »Wohnen und Mobilität« - Das erwartet Sie:


Liebe Freundinnen und Freunde ,

wie wollen wir in Zukunft bauen und wohnen? Mit dem Wohngipfel der Bundesregierung im Februar ist diese Frage zunehmend auf die politische Agenda gerückt. Politik und Fachwelt diskutieren, wie wir bezahlbaren Wohnraum schaffen können, ohne zu viel Flächen zu verbrauchen.
Lange galt: Wer Wohnraum baut, muss auch Stellplätze schaffen. Stellplatzsatzungen waren ursprünglich darauf ausgerichtet, genügend Platz fürs Auto zu schaffen - und sorgen damit für einen enormen Flächenverbrauch.

Aber wohin mit den parkenden Autos? Scheinbare Alternativen wie die Tiefgarage sind teuer und machen es schwierig bis unmöglich, bezahlbaren Wohnraum zu schaffen.
Es braucht also neue Konzepte und Rahmenbedingungen: Mit durchdachten Stellplatzsatzungen und intelligenten Mobilitätskonzepten lassen sich viel Platz und eine Menge Geld einsparen. Wie? Laden Sie sich unser aktuelles Faltblatt herunter oder melden sich zum kostenlosen Workshop an.

Wir wünschen Ihnen eine angenehme Lektüre und einen guten Start in den Sommer!
René Waßmer und Yvonne Hennig
für das Team »Bundesweites Netzwerk Wohnen und Mobilität«

Durchdachte Stellplatzsatzungen: Bezahlbares Bauen & Platz für Menschen

Städte wie Tübingen und Hannover machen es vor: Durchdachte Stellplatzsatzungen bieten die Möglichkeit, Parkplätze im Quartier einzusparen. Das senkt nicht nur die Baukosten, sondern schafft auch mehr Platz und Lebensqualität für die Bewohner*innen. Mit innovativen Mobilitätskonzepten kann die Stellplatzsatzung ein Instrument sein, um Mobilität intelligent zu gestalten und Alternativen zum eigenen Auto wie Carsharing oder Radabstellanlagen bereitzustellen. Mehr Informationen, Tipps und gute Beispiele finden Sie in unserem aktuellen Faltblatt zum Thema »Stellplatzsatzungen«.

Online-Workshop: Handlungsfelder, Konzepte & Mobilitätsmanagement im Wohnquartier

Was sind die wichtigsten Handlungsfelder für intelligente Mobilität? Was macht ein gutes Mobilitätskonzept aus? Wie kann Mobilitätsmanagement in Wohnsiedlungen aussehen? Informationen rund ums Thema, gute Beispiele und viel Raum für Fragen und Austausch bieten wir Ihnen in unserem kostenlosen Online-Workshop »Intelligente Mobilität im Wohnquartier« am Dienstag, den 15. Juni 2021. Melden Sie sich jetzt an!


Folgen Sie uns in den Sozialen Medien



  VCD e.V.
Bundesweites Netzwerk Wohnen und Mobilität
Wallstraße 58
10179 Berlin
Deutschland
030 2803510
womo@vcd.org
Zur Online-Plattform

Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.

 

VCD e.V.
Kommunikationsreferat
Wallstraße 58
10179 Berlin
Deutschland

0302803510
newsletter@vcd.org
https://www.vcd.org/startseite/